Das Unternehmen
Produkte
Ozonosan cytozon
Ozon-Sauerstoff-Therapie
Literatur
Veranstaltungen
Kontakte
Logo
Produkte I Ozonosan cytozon für die Zahnmedizin

Foto


Bakterien, Pilze, Viren im Trink- und Abwasser werden mit ozoniertem Wasser seit weit über 100 Jahren erfolgreich eliminiert, Austern und Muscheln entgiftet oder Fische vor Mikroben geschützt.

Der medizinische Einsatz von ozoniertem Wasser hat ebenfalls lange Tradition: Zur Wundreinigung, zum Spülen der Mundhöhle, prä- und postoperativ, zur Desinfektion, und markiert mit Fisch, Payr und Sandhaus den Beginn der therapeutischen Ozonnutzung in der Zahnmedizin (Fisch 1934, 1956, Payr 1935, Sandhaus 1958,1968). Wundheilungsvorgänge werden beschleunigt, in der Oralmukosa besonders in den ersten 48 Stunden post operationem: „...unter Ozoneinfluss sind nach sieben Tagen mehr Wunden epithelial geschlossen und Zellteilungsvorgänge setzten im neugebildeten Epithel früher ein...“ (Filippi 2001). Infizierte Wunden, frische Verbrennungen, Hautpilze lassen sich günstig beeinflussen (Wasser, G. 1996, Fathi 2012).

Das Ozonosan cytozon (3. Generation) liefert Ozonwasser optimaler Ozonkonzentration und gestattet die Verwendung

• zum Spülen der Mundhöhle bei Gingivitiden, Parodontose, Soor, Stomatitiden (Brauner 1991)
als Ozonwasser-Spray zur Reinigung der Mundschleimhaut, besonders in Zahnzwischenräumen.In der chirurgischen Zahnheilkunde (Filippi 1997)
als Ozonwasser-Strahl zur Reinigung etwa in der Prothetik und in der chirurgischen Zahnheilkunde .. (Filippi 2012)

Konzentrations-Zeitverlauf bei 3 verschiedenen Wasserqualitäten (µS/cm).
Seine optimale Wirkung entfaltet Ozon in wässrigem Medium: mit seiner polaren Molekül-Struktur fügt es sich perfekt in das polare Wasser-Molekül-Netz ein, Wasserstoffbrücken stabilisieren das Ozon. Wasserqualität, Wassersäule, Ozonkonzentration im Generatorgas, Temperatur, Druck, Zeit....
sind die wesentlichen konzentrationsbestimmenden Parameter.