Das Unternehmen
Produkte
Ozon-Sauerstoff-Therapie
Rektale Insufflation
Literatur
Veranstaltungen
Kontakte
Logo
Ozon-Sauerstoff-Therapie I Applikation - Rektale Insufflation

Raktalset

Die rektale Ozon-Insufflation hat sich als echte Alternative zur großen Eigenblutbehandlung (GEB) etabliert. Ihr Indikationsbereich umfasst von daher praktisch alle Indikationen der GEB, zusätzlich die entzündlichen Darmerkrankungen, da systemische und lokale Wirkmechanismen genutzt werden.

Ihre Durchführung
ist denkbar einfach und kann (innerhalb der Praxis oder Klinik) unter Anleitung auch vom Patienten selbst vorgenommen werden.


Das Insufflations-Set
besteht aus einem Dosierbalg von 150 ml Fassungsvolumen, einem Ozon-Vorratsbehälter mit Verschlussventil und einem über Bakterienfilter und Verlängerungsschlauch angekoppelten Katheter. Beide Wege sind jeweils durch gegenläufige Rückschlagventile abgesichert. Der Vorratsbehälter wird mithilfe eines Adapters direkt an der Entnahmedüse des Ozonosan gefüllt.


Indikationen

Die lokale Wirkung nutzt man zur Behandlung von Colitis und Proktitis, die systemische für die Indikationen, wie sie auch für die große Eigenblutbehandlung gelten, insbesondere chronisch entzündliche Erkrankungen, Hepatitiden, Morbus Crohn und zur generellen Immunaktivierung.